Erstsemester-Guide Maschinenbau TU Dresden

Für Studenten

Du hast Dich für ein Studium des Maschinenbaus an der TU Dresden entschieden und möchtest nun das erste Semester optimal für Dich nutzen? Wir möchten Dir hiermit einen Überblick geben, der Dir den Start in Dein Studium in Dresden erleichtern soll.

Die Erstsemestereinführung

Die ESE-Woche (Erstsemestereinführungswoche) beginnt jedes Jahr am 01.10. und gibt allen Erstsemestlern die Möglichkeit, sich über wichtige organisatorische Dinge zu informieren, die anderen Kommilitonen kennenzulernen und den Campus zu erkunden. Bei der Stadtrallye, der Fahrradtour oder der Kneipentour heißt es: Sozialängste ablegen und offen auf neue Leute zugehen. Informationen zu den Veranstaltungen findest Du hier. Je mehr Events Du besuchst, desto besser. Nutze auf jeden Fall die Möglichkeit, Deine Fragen an die höheren Semester zu stellen. Außerdem werden die meisten Studienfreundschaften in der ersten Woche geknüpft und spätestens die Vorbereitung der Prüfungszeit gelingt Dir am besten in einer Lerngruppe mit Gleichgesinnten – aus der oft lebenslange Freundschaften entstehen. Wenn Du in der ESE-Woche bereits andere Erstsemester gefunden hast, mit denen Du gut zurechtkommst, solltest Du auf jeden Fall versuchen, mit ihnen in eine Seminargruppe zu kommen. Tragt euch dazu bei der Seminargruppeneinschreibung dafür direkt nacheinander in die Liste ein.

Seminargruppe und Stundenplan

Die ersten vier Semester deines Studiums sind das Grundstudium. Dein Stundenplan hängt von deiner Seminargruppe ab und ist somit maßgeblich vorgegeben. Beachte jedoch, dass Du für das Grundstudium im Modul Sprach- und Studienkompetenz ein Sprachkurs benötigst und die Einschreibefristen dafür bereits am Beginn des Semesters enden.Ansonsten musst Du Dir keine Gedanken machen, welche Fächer Du zuerst absolvieren sollst. Natürlich kannst Du auch Lehrveranstaltungen besuchen, die eigentlich für höhere Semester oder Studenten anderer Fakultäten angedacht sind, allerdings bauen viele Fächer auf Kenntnisse vorheriger Semester auf.

Einschreibung

Die Seminargruppe (von der, wie bereits erwähnt, dein Stundenplan abhängt) wird über die Seminargruppeneinschreibung im Trefftz-Bau am 05.10.2018 um 10:00 Uhr für das gesamte Grundstudium festgelegt. Dabei wird sich der Reihe nach in eine fortlaufende Liste eingetragen. Mit den Kommilitonen Deiner Seminargruppe wirst du in benoteten „Experimenten“, sogenannten Praktika, zusammenarbeiten. Die Praktika-Gruppen können zwar oft eigenständig gebildet werden, meist aber nur aus Mitgliedern derselben Seminargruppe. Kleiner Tipp: Ein frühes Erscheinen bei der Seminargruppeneinschreibung sichert meist einen freien Freitag.

Stundenplan

Deinen Stundenplan findest Du kurz nach der Seminargruppeneinschreibung hier. Da dieser zu Beginn recht verwirrend wirken kann, folgen hier die wichtigsten Hinweise: Die Zeit an der TU Dresden ist in Doppelstunden, kurz DS, eingeteilt. Jede Doppelstunde dauert 90 Minuten, wobei die erste DS bereits um 7:30 Uhr beginnt. Jede DS taucht auf dem Stundenplan zweimal auf, um zu kennzeichnen, ob eine Veranstaltung wöchentlich oder zweiwöchentlich stattfindet, wobei die erste Zeile immer die ungerade Woche kennzeichnet. Zwischen den DS hast Du 20 Minuten Pause, eine eigene Mittagspause existiert nicht. Vor der Bezeichnung eines Faches steht die Art der Lehrveranstaltung (V-Vorlesung, Ü-Übung, P-Praktikum) und ob sie verpflichtend (O=obligatorisch) oder freiwillig (F=fakultativ) ist. Um die angegebenen Räume zu finden, ist der CampusNavigator, erhältlich für den Browser und als App, sehr nützlich.

Vorlesungen, Übungen, Praktika, … – muss ich das alles besuchen?

Die Vorlesung stellt die Lehrveranstaltung dar, bei der ein Dozent das theoretische Wissen vermittelt. In den Übungen wird dieses dann praktisch angewendet. Die Vorlesungen finden nur zu den auf deinem Stundenplan angegebenen Zeiten statt, Übungen hingegen gibt es oft. mehrere Termine für die verschiedenen Seminargruppen. Sagen dir Zeitpunkt oder Leiter der Übung nicht zu, kannst auch einfach die Übung einer anderen Seminargruppe besuchen. Vorlesungen und Übungen besitzen keine Anwesenheitspflicht, Praktika dagegen schon. Bei Abwesenheit wird meistens ein Attest verlangt. Die Zeiträume in deinem Stundenplan für Praktika (PO) sind allerdings nur Zeitslots. Es findet also nicht jede Woche ein Praktikum statt. Wann Deine Praktikumstermine sind, erfährst Du in der Vorlesung bzw. im Opal. Alle Unterlagen zu einem Fach (Vorlesungsskripten, Übungsaufgaben, Praktika) kannst du ebenfalls im Opal abrufen.

Wichtige Tools und Seiten

Neben den bereits erwähnten Seiten OPAL und CampusNavigator gibt es noch eine Reihe weiterer hilfreicher Anlaufstellen im Netz. Zunächst das Online-Forum der Fakultät Maschinenwesen, der Bombentrichter. Dort findest Du vor allem zu den Praktika viele hilfreiche Infos, die Dir bei den Eingangstestaten helfen. Darüber hinaus erhältst Du Einsicht auf alte Klausuren. Die Plattform Studydrive erfreut sich ebenfalls sich immer größer werdender Beliebtheit unter den Studenten. Auf ihr kannst du Dich mit Kommilitonen austauschen, Fragen stellen sowie Mitschriften, Altklausuren und Aufgabenlösungen hochladen oder einsehen. Für Dokumente und Präsentationen erhalten alle Studierenden der TU Dresden über Campus Sachsen kostenlos Microsoft Office 365 ProPlus.

Freizeit

Um im Unialltag einen kühlen Kopf zu bewahren, ist regelmäßiger Ausgleich zum Lernen essentiell. Er fördert die Konzentration und hilft bei der Verarbeitung des neu-erlernten Wissens. Die Möglichkeiten dafür sind vielfältig. Für gesellige Abende bietet sich die Dresdner-Neustadt mit ihren zahlreichen Clubs und Bars an. Auch die TU-Dresden selbst besitzt viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Achte dabei am besten auf die Aushänge in den Lehrgebäuden. Sie verraten dir alle anstehenden Events – vom Yoga-Kurs über die Firmenpräsentation bis hin zur Kurzfilm-Vorführung. Auch das Engagement in Hochschulgruppen erfreut sich großer Beliebtheit in der TU. In ihnen kannst Du an Rennwagen bauen, dich gemeinnützig engagieren, Debatten führen und vieles mehr. Dadurch lernst Du neben neuen Leuten eine Menge Hard- und Softskills und hast die Möglichkeit, dich auf vielen verschiedenen Ebenen persönlich weiter zu entwickeln. Auch PAUL Consultants ist eine Unigruppe, in der Studenten spannende Projekte für Unternehmen durchführen und dabei ihr theoretisches Wissen anwenden können. Hier kannst Du Dir ein Projekt ansehen, an dem auch Maschinenbau-Studenten mitgearbeitet haben. Falls sich das für Dich spannend anhört, kannst Du Dich einfach zum nächsten Infogespräch anmelden. Dort erfährst Du mehr über unseren Verein und wie Du Teil davon werden kannst.

Autor: Niclas Püschel

Unsere Stabsstelle Kontaktmanagement Studenten wird sich zur Terminkoordination mit dir in Verbindung setzen

Caroline Haas

Caroline Haas

Kontaktmanagement Studenten
,
Menü
Datenschutz
Wir, PAUL Consultants e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, PAUL Consultants e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: