Ein Projekt mit der TU Dresden: Die Studierendenakquise

Wie erreicht man eine hohe Attraktivität in der Zielgruppe und gewinnt die besten Talente für sich, um auch für die Zukunft langfristigen Erfolg zu sichern?

Diese Kernfrage des Personalmarketing stellen sich nicht nur Arbeitgeber, sondern auch der Masterstudiengang Psychologie: Human Performance in Socio-Technical Systems der Technischen Universität Dresden sieht sich dem Kampf um die besten Studierenden ausgesetzt. Als eingeschriebene Hochschulgruppe der TU haben wir uns besonders gefreut, unseren Kooperationspartner bei der Herausforderung unterstützen zu dürfen.

Die Ausgangssituation

Der Masterstudiengang beinhaltet ein einzigartiges Studienangebot, das verschiedene Disziplinen der angewandten Psychologie miteinander vereint. Durch die stete Schaffung weiterer Studienplätze im Bereich der Wirtschaftspsychologie in Deutschland wird zukünftig ein steigender Wettbewerb um die besten Studierenden erwartet. Um dieser Konkurrenz zu begegnen und auch in der Zukunft weiterhin Bewerbungen idealer Kandidaten zu erhalten, betrachtete unser Projektteam im Rahmen des Marketingprojekts den Studiengang und aktuelle Marketingmaßnahmen näher.

Der Projektablauf

Zur Untersuchung der aktuellen Wahrnehmung des Studiengangs, seiner Mehrwerte und Alleinstellungsmerkmale (USPs) wurden Interviews und Befragungen mit Lehrenden sowie Studierenden durchgeführt. Im Rahmen einer Zielgruppenanalyse wurden Personae erarbeitet, die eine konkrete Vorstellung darüber schaffen konnten, welche Bachelorabsolventen zukünftig erreicht werden sollen. Anschließend wurde die aktuelle Außenkommunikation des Studiengangs untersucht. Die Visualisierung einer Customer Journey half dabei, alle Kontaktpunkte zu potentiellen Studierenden, vom Erstkontakt bis zur Bewerbung, aufzuzeigen. Die Aggregation aller Untersuchungsergebnisse konnte schließlich genutzt werden, um Potentiale zur zukünftigen Kommunikation aufzudecken und diese in ein Marketingkonzept einzuarbeiten. Dieses wurde dem Auftraggeber gemeinsam mit einem konkreten Maßnahmenkatalog im Rahmen einer Abschlusspräsentation übergeben.

Der Mehrwert für den Auftraggeber

Die objektive und strukturierte Herangehensweise des Beraterteams half dem Auftraggeber, ein kompaktes Markenbild über den komplexen Studiengang zu bekommen, das unterschiedliche Sichtweisen (Lehrende, Studierende, potentielle Bewerber) miteinander vereint und zukünftig strategisch kommuniziert werden kann. Damit ist der Studiengang für den War of Talents in der Studierendenakquise bestens vorbereitet.

Autor: Tim Certa

Menü